Niedrige Strompreise: Discount-Stromanbieter liefern sich Preiskampf

Düsseldorf (dapd). Auf dem deutschen Strommarkt herrscht ein ruinöser Preiskampf. Ein Jahr nach der Pleite des damals größten unabhängigen Stromanbieters Teldafax buhlten Discountanbieter mit Kampfpreisen um private Haushalte, wie das „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) unter Berufung auf eine Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney schrieb. Die Preise lägen dabei in vielen Fällen „so deutlich unter den Kosten, dass die Anbieter ein enormes Risiko eingehen“, sagte Energieexperte Hanjo Arms von A.T. Kearney dem Blatt.

Der Analyse zufolge profitieren die Unternehmen von der steigenden Bereitschaft der Deutschen, ihren Energieanbieter zu wechseln. Die Berater gingen davon aus, dass die Zahl der Haushalte, die mindestens einmal ihren Stromanbieter gewechselt haben, von sieben Millionen in diesem Jahr auf zwölf Millionen im Jahr 2016 steigen wird. Die Zahl der unabhängigen Stromanbieter verdoppelte sich in den Jahren von 2009 bis 2011 von 25 auf 50.

dapd.djn/T2012121200315/tse/mwa