Öl-Heizung: Der nächste Winter könnte teuer werden

Berlin (dapd). Die Mineralölwirtschaft hat die Gefahr einer Kostenexplosion im Wärmemarkt schon im nächsten Winter beschworen. „Sollten sich die in der Presse veröffentlichten Pläne der Bundesregierung für die Einführung eines Zertifikatehandels für die wichtigsten Wärmeträger wie Öl und Gas bewahrheiten, wird der kommende Winter“ teuer, erklärte der Mineralölwirtschaftsverband am Donnerstag in Berlin. Bestraft würden mit einer solchen „zusätzlichen Steuer“ vor allem Hausbesitzer, die in moderne Heizungen investiert hätten.

Die Bundesregierung erwägt die Einbeziehung von Brennstoffen in den Zertifikatehandel nach Medienberichten allerdings erst für 2015. Das Wirtschaftsministerium hatte dazu erklärt, es werde noch geprüft, ob das Instrument überhaupt sinnvoll sei.

dapd.djn/tt/mwa