Start Aktuelles Auftausalz/Streusalz umweltschonend einsetzen: Verzicht auf Streusalz schont Grundwasser und Fahrzeuge

Auftausalz/Streusalz umweltschonend einsetzen: Verzicht auf Streusalz schont Grundwasser und Fahrzeuge

Verzicht auf Streusalz schont Grundwasser und Fahrzeuge
Hamburg (dapd). Es schneit, taut, friert – und der Mensch streut, was das Salzfass hergibt. Der Naturschutzbund (NABU) vermutet, dass Anwohner für die Wege vor ihrem Haus immer öfter nach Streusalz greifen. Dabei ist es in vielen Gemeinden verboten, weil er der Umwelt schadet.

Die negativen Auswirkungen seien vielfältig, sagt Bernd Quellmalz, Sprecher des NABU Hamburg: „Das Salz schädigt zum Beispiel den Nährstoffhaushalt der Straßenbäume, die trotz ausreichender Niederschläge vertrocknen können oder anfällig für Schädlinge und Krankheiten werden.“ Zum anderen spüle der Regen das Salz in die Stadtbäche. Dort töte oder schwäche es Fische und Kleintiere. Auch Wild, Hund und Katze können unter dem Stoff leiden: Ihre Pfoten drohen sich auf dem aggressiven Untergrund zu entzünden, offene Wunden verheilen schlecht. Selbst Brücken und Autos greift Streusalz an, weil es sie anfällig macht für Korrosion.

„Diese Probleme sind vermeidbar“, ist Quellmalz überzeugt. Zwar bedeuten Schnee und Glatteis Rutschgefahr und somit ein erhöhtes Haftungsrisiko für Grundstücksbesitzer, die für die Sicherheit auf ihren Bürgersteigen verantwortlich sind. Aber der Winterdienst gilt bereits als ordnungsgemäß erfüllt, wenn der Weg frei und nicht glatt ist. „Wir empfehlen Privathaushalten dafür Mittel wie Split, Sand oder Kies“, sagt der NABU-Sprecher. Produkte, die bestimmte ökologische Anforderungen erfüllen, tragen das Zeichen „Blauer Engel – weil salzfrei“ vom Umweltbundesamt. Davon kann auch die Geldbörse profitieren: Der NABU rät dazu, das Streugut nach der Schneeschmelze zusammenzukehren und für den nächsten Einsatz aufzubewahren.

dapd/T2013012801862/hsa/esc

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Mallorca & Corona – Interview mit Rechtsexperten

Wann können Deutsche nach Mallorca zurückkehren, die dort ein Haus haben? Palma de Mallorca. Viele Immobilieneigentümer einer Immobilie auf...

Rechtstipp: Mieter haftet nicht bei Rauchmelder-Fehlalarm

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hannover brauchen Mieter keinen Schadenersatz zu zahlen, wenn es aufgrund des Fehlalarms eines Rauchmelders zu einem Feuerwehreinsatz kommt und...

Immobilie verkaufen: Die Immobilienbewertung

Die Immobilienbewertung ist ein wichtiger Schritt beim Verkauf Ihrer Immobilie. Setzen Sie den Preis zu hoch an, finden Sie womöglich keinen Abnehmer. Bei zu...

Bundesverfassungsgericht zu rückwirkenden Steuerverschärfungen

Das Bundesverfassungsgericht hat den Vertrauensschutz von Steuerpflichtigen bei rückwirkenden Steuerverschärfungen gestärkt. Der Staat könne solche Neuregelungen grundsätzlich nicht mit dem alleinigen Ziel von Mehreinnahmen...

BGH Urteil – Bei Schwarzarbeit keine Gewährleistungsansprüche

Es ist verführerisch, wenn man einen Handwerker im Bekanntenkreis hat, der sein handwerkliches Geschick unter der Hand günstiger anbietet. Ohne Rechnung. Aus menschlicher Sicht sicherlich...

Dresden Immobilienmarkt 2020

Aus dem Dornröschenschlaf der Nachkriegszeit und DDR-Geschichte ist Dresden nach der Wende recht schnell erwacht. Heute erstrahlt die Perle an der Elbe in frischem...

Dämmplatten: Gewährleistungsanspruch nur bei fachgerechtem Einbau

Dämmplatten für Fassaden und ihre Putzbeschichtung müssen besonderen bauphysikalischen Anforderungen genügen, die in der jeweiligen Systemzulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik geregelt sind. «Wer...

7 Tipps – So wird Ihr Schlafzimmer zur Wohlfühloase

Obwohl wir einen beträchtlichen Teil unseres Tages im Bett bzw. mit dem Schlafen verbringen, vernachlässigen viele Menschen die Gestaltung ihres Schlafzimmers. Dabei...