Start Aktuelles Einmaleins der Heimwerker: Löcher bohren mit Bohrmaschine, Bohrhammer oder Akkuschrauber

Einmaleins der Heimwerker: Löcher bohren mit Bohrmaschine, Bohrhammer oder Akkuschrauber

Bohrhammer verbinden Bohrmaschine mit Schlagbohrmaschine
Moderne Bohrhammer verbinden die alte traditionelle Bohrmaschine mit der Schlagbohrmaschine. Sie können mit verschiedenen Einstellungen dem Material in das man bohren möchte, angepasst werden.

Bohren ist eine der häufigsten Handwerksarbeiten, die zu Hause anfallen: Bücher- und Küchenregale, Spiegel und Lampen halten nicht ohne Loch, Dübel, Schrauben. Mit Hilfe von einfachen Tipps vermeiden Heimwerker Anfängerfehler:

Je nach Untergrund: Bohrhammer oder Bohrer

Beim Untergrund fängt alles an: Beton- oder Steinwand, Leichtbau oder Gipskarton? „Das ist die alles entscheidende Frage“, sagt Anja Meyer, Pressesprecherin der „Do it yourself Academy“ in Köln. „Nach dem Material der Wand richtet sich das richtige Werkzeug.“ In der Regel braucht man für Beton einen Bohrhammer, für Mauerwerk eine Schlagbohrmaschine und für Gipskarton einen Akkubohrschrauber. „Wenn man die Wand abklopft, kann man manchmal den Untergrund feststellen“, rät Expertin Meyer. Leichtbau klingt hohl, Beton dumpf. Im Zweifel muss der Heimwerker die Wand anbohren und den Staub analysieren. Rot deutet auf Ziegelsteine hin, weiß auf Gips, grau auf Beton. Als Grundregel gilt: je stärker der Motor, desto breiter das Einsatzspektrum.

Vor dem Bohren – Stromleitungen checken

Sicher ist sicher: Vor dem Bohren muss man feststellen, ob Strom- oder Wasserleitungen in der Wand verlaufen, sagt Anja Meyer. In Neubauten reicht es oft aus, nicht ober- oder unterhalb von Steckdosen, Lichtschaltern oder Heizungsrohren zu arbeiten. In Altbauten kann das jedoch riskant sein. Die Expertin rät: „Besser man kauft ein Ortungsgerät, das schafft Sicherheit.“

Bohren: Lochgröße und Dübel

Der Heimwerker muss nun entscheiden, wie groß und lang das Loch werden soll. Das richtet sich nach Dübel und Schraube. Diese wählt man wiederum passend zu dem Gegenstand, der befestigt werden soll. Anja Meyer erklärt: „Das Loch sollte immer zwei Zentimeter tiefer gebohrt werden als der Dübel lang ist.“

Jetzt wird es ernst: Nachdem die Wand markiert ist, setzt der Heimwerker den Bohrer in einem geraden Winkel an und startet ihn. Sobald er festen Halt hat, übt er Druck auf die Maschine aus.

Kreppband gegen das Abrutschen des Bohrers

Vorsicht: Expertin Meyer warnt vor glatten Oberflächen wie Fliesen. Ihr Tipp: „Ein Stück Kreppband auf die Wand kleben. Das verhindert, dass der Bohrer abrutscht.“ Ist das Loch tief genug, sollte der Bohrer herausgezogen werden, solange er sich noch dreht.

Manche Wände bröseln oder brechen beim Bohren, dem Heimwerker kommen ganze Teile entgegen. „Da hilft leider nur aufhören“, sagt Anja Meyer. „Die Stelle muss man verspachteln und woanders weitermachen.“

kl/dapd/T2013012801424/hsn/syb

Fotohinweis: Eric Streuli demonstrates vario-lock / Flickr / (CC BY 2.0 ) von Eric Streuli

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Klimaanlage – lohnt sich die Anschaffung?

Aufgrund der steigenden Anzahl an Hitzetagen findet man auch in deutschen Haushalten immer häufiger eine Klimaanlage. Viele scheuen sich aber aufgrund der...

Wohnung auflösen – selbst machen oder machen lassen?

Eine Wohnung zu räumen gehört zu den unliebsamen Dingen des Lebens. Schließlich bedeutet dies nicht nur, Abschied von einem bekannten Ort zu...

Passende Schiebegardinen fürs Schlafzimmer

Schiebegardinen sind eine praktische und stilvolle Gardinenoption, die perfekt für Schlafzimmer geeignet ist. Sie sind leicht zu öffnen und schließen, sodass Sie...

Poster mit Landkarte – Wandschmuck für jeden Raum

Poster mit Landkarte sind ein interessanter Wandschmuck für jeden Raum Poster sind moderne, attraktive und sehr vielseitige Wanddekorationen. Die...

Bilder mit Blumen – Farbenfroher Akzent zuhause

Die Natur, die uns umgibt, kann wirklich mit ihrer Schönheit beeindrucken. Aus diesem Grunde bringen wir gerne von der Natur inspirierte Wanddekorationen...

Was bedeutet Luxus in den eigenen vier Wänden?

Moderne Wohnräume sind auf die individuellen Ansprüche der Bewohner ausgelegt. Immer häufiger entscheiden sich Immobilienbesitzer und Immobilienbesitzerinnen dazu, jeden Bereich im Haus...

Maklerprovision – Aktuelle Regelung 2022

Wichtige Informationen zur neuen Maklerprovision. Bei der Vermietung oder dem Verkauf von Immobilien über einen Makler fällt natürlich eine Maklerprovision an. Doch...

Geldanlage: Betongold, Aktien, Uhren Oltimer & Weine

Eine sichere Geldanlage für unsichere Zeiten zu finden ist nicht einfach - Ideen, wie Sie Ihr Geld bestmöglich schützen können