Start Aktuelles Garten: Frost schadet Hyazinthen vor allem in Kübeln

Garten: Frost schadet Hyazinthen vor allem in Kübeln

Hyazinthe
In Töpfen und Kübeln können extrem niedrige Temperaturen der Hyazinthe gefährlich werden. Die Kälte greift die Pflanze dann von allen Seiten an.

– von Karl Lohmann – Sobald der harte Winter sich verabschiedet, werden die ersten Spitzen der Hyazinthe mit aller Macht ans Licht drängen. Die Zwiebelblume Hyazinthe zählt zu den ersten Schönheiten im Frühjahr, die sich in voller Blüte zeigt. Die Kälte des Winters schadet ihr normalerweise nicht. Bei starkem Frost können Hyazinthen allerdings Schaden nehmen, warnt das Internationale Blumenzwiebel-Centrum.

Vor allem in Kübeln können extrem niedrige Temperaturen für die Pflanzen gefährlich werden. Die Kälte greift die Pflanze von allen Seiten an. Deshalb sollte man die Töpfe zeitweise an einen frostfreien Platz stellen oder sie mit einer schützenden Folie umwickeln, raten die Experten.

Von März bis April erblühen die Hyazinthen dann mit ihren vielen kleinen Blüten in einem schier unendlichen Farbenspektrum. Die Blume aus der Gattung der Spargelgewächse mag Sonne, gedeiht aber auch an halbschattigen Plätzen gut.

Mitte des 18. Jahrhunderts herrschte laut Blumenzwiebel-Zentrum eine regelrechte „Hyazinthenmanie“: Madame Pompadour – die Geliebte des französischen Königs Ludwig XV. – hatte damals angeordnet, die Gärten von Versailles mit holländischen Hyazinthen zu verschönern. Wer etwas auf sich hielt, holte die Frühlingsblume in den eigenen Garten.

Nicht nur die Hyazinthe, auch andere Kübelpflanzen sind empfindlich – trotzdem sind die Klimabedingungen in den meisten Winterquartieren für die Pflanzen nicht optimal und sie sollten dort so kurz wie möglich untergestellt sein. Fuchsien, Geranien, Knollenbegonien, Schönmalven, Trompetenbaum und alle Zitrus-Arten sind betroffen – sie müssen schon bei Temperaturen von weniger als zehn Grad geschützt werden

dapd/plu/K2200/syb/kal
Fotohinweis: Illusive Photography / Hyacinth Original / CC BY 2.0

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Desinfektion gegen Viren (Coronavirus)

In vielen Drogeriemärkten wird verstärkt zu Desinfektionsgel wegen des sich verbreitenden SARS-CoV2 Virus (auch: COVID-19) gegriffen. Die bieten aber...

Wohnkosten nehmen ein Drittel des privaten Haushaltsbudgets ein

Die Wohnkosten nehmen in Deutschland heutzutage rund ein Drittel und ortsweise mehr des Einkommens in Anspruch. Für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung gaben...

Trinkwasser-Leitlinien sind verbindlich

Seit der im Jahr 2012 in Kraft getretenen Änderung der Trinkwasserverordnung gibt es verbindliche Regeln für die in den Leitungen verwendeten Materialien und Werkstoffe. Das...

Hausbesitzer sollten einen systematischen Frühjahrscheck vornehmen

Die Sonne bringt es an den Tag. Der lange und kalte Winter hat dem Haus arg zugesetzt. Darauf kann nicht nur eine grüne Algenschicht...

Liste erleichtert Suche nach dem günstigsten Heizungsableser

Die gemeinnützige Berliner Gesellschaft co2online informiert, dass deutsche Mieter 200 Millionen Euro jedes Jahr zu viel für den Service der Heizung Ablesefirmen zahlen. «Dass...

Vielfalt auch ohne grünen Daumen – Zahlreiche Zimmerpflanzen sind einfach zu pflegen

- von Michaela Kaebe und Dagmar Thiel - Blumen und Blattpflanzen erfreuen nicht nur im Garten, sondern auch in der Wohnung. Damit blühende und...

Nebenkostenabrechnung: Nicht alle Ausgaben für Reparaturen und Verwaltung auf Mieter umglegbar

Nicht alle Ausgaben für Reparaturen und Verwaltung dürfen als Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden «Jede zweite Mietnebenkosten-Abrechnung ist falsch» - mit dieser Meldung sorgten...

Styling für den Balkon

Nicht jeder hat einen eigenen Garten. «Umso häufiger genutzt wird dann in den Sommermonaten der eigene Balkon oder die Dachterrasse», sagt Michael Pommer, Trainer...