Start Ratgeber für Vermieter Wäsche im Sommer nicht im Keller trocknen

Wäsche im Sommer nicht im Keller trocknen

waesche trocknen
Die Wäsche im Sommer besser an der frischen Luft trocknen

Ein Wäschekeller ist praktisch, weil die Ständer mit nassen Kleidungsstücken nicht in der Wohnung herumstehen. Doch im Sommer sollte man aufs Wäschetrocknen im Untergeschoss des Hauses besser verzichten: Die Bildung von Schwitzwasser an den Wänden wird dadurch noch verstärkt, erläutern die Bautechnik-Experten des TÜV Süd.

Im Sommer seien Kellerräume ohnehin schon feuchter als im Winter, da Wände und Boden dort sehr lange brauchen, bis sie sich erwärmen. Trifft die im Sommer in der Regel feuchtere Außenluft auf die kalten Kelleraußenwände, bildet sich Kondenswasser. Es könne von den Baustoffen zunächst absorbiert werden, erläutern die TÜV-Süd-Experten. Doch wenn dieser Speicher voll sei, fingen die Wände an zu schwitzen. Feuchte Wäsche verstärke diesen Effekt noch.

Im Sommer die Wäsche draußen lüften

  1. Kellerräume sind im Sommer feuchter als im Winter, weil Boden und Wände länger benötigen sich erwärmen
  2. Warme feuchte Luft kondensiert ihr Feuchtigkeit aus, wenn sie in den kühleren Keller strömt. Es entsteht „Schwitzwasser
  3. Deswegen: Keller im Sommer nur über die Nacht lüften
  4. Und: Auf keinen Fall über Tag und bei schwülem Wetter lüften
  5. Wäsche im Sommer am Besten an der frischen Luft zu trocknen

Regelmäßiges Lüften kann Abhilfe schaffen. Doch man sollte das Fenster nach Möglichkeit nachts aufmachen, da die Luft dann kälter und trockener ist als an einem schwül-heißen Nachmittag.

Von einer nachträglichen Wärmedämmung mit Polystyrol an den Innenwänden des Kellers raten die Experten des TÜV Süd ab: Wenn feuchte Luft durch die Ritzen zwischen der Dämmung an die kalte Wand gelange und kondensiere, könne Schimmel entstehen. Verhindern lasse sich dies mit einer luftdicht aufgebrachten Dämmung oder durch den Einsatz von stark saugenden Kalziumsilikatplatten.

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

5 clevere Wohntrends, die Spaß machen

Wohntrends sollen zum einen schön sein. Aber im Jahr 2022 dürfen sie nicht nur optisch etwas hermachen, sie müssen auch clever durchdacht...

Immobilien im Ausland kaufen

Der Kauf einer Immobilie im Ausland ist aus vielen Gründen interessant. Sie können das Objekt für den Eigenbedarf nutzen, etwa als Ferienwohnung...

Herausragende Forschung in Stadtplanung und Kunstgeschichte

Nach Corona-Pause Hermann-Billing-Preis 2022 wieder an der KIT-Architektur-Fakultät vergeben Ein beschwingtes Cello-Duo gab am Mittwoch Abend den Auftakt für...

Baustelle & Organisation: Container als individuelle Lösungen

Auf einer Baustelle kommt es auf die richtige Organisation an, damit alles reibungslos abläuft. Sicherheit hat oberste Priorität, doch müssen auch regelmäßige...

Umzug ins schöne Brandenburg

Westlich von Berlin liegt die aufstrebende Stadt Brandenburg an der Havel. Als eine der ältesten Brandenburgischen Siedlungen wird sie auch „Wiege der...

Esszimmer richtig planen

Das moderne Esszimmer und wie man es richtig plantDas Esszimmer wird gerne als das Herz der heimischen vier Wände bezeichnet. Kein Wunder,...

Bürocontainer: flexibles Arbeiten mit Komfort

Oftmals braucht es flexible Lösungen, um den Betrieb samt Verwaltung und Büro weiter am Laufen zu halten. Manchmal bedarf es einer Übergangsphase,...

Hausbau: Richtige Heimvernetzung

Heimvernetzung von Anfang an richtig gemacht – was es beim Haus- und Umbau zu beachten gilt „Alexa, Licht an!“,...