Erster bundesweiter Heizspiegel in türkischer Sprache

Berlin (ddp). In Deutschland startet die erste bundesweite Energiesparkampagne in türkischer Sprache. Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft «co2online» bietet laut eigener Mitteilung für aus der Türkei stammende Migranten einen Heizspiegel und einen kostenfreien Heizgutachten-Service in deren Muttersprache an. Außerdem sei im Generalkonsulat der Türkei in Berlin ein Beratungsangebot geplant. Insgesamt sollen 20 000 Exemplare des Heizspiegels, der auf Türkisch «Isitma Kilavuzu» heißt, verteilt werden. Die Kampagne ist zunächst bis Ende 2010 befristet.

Anhand des Heizspiegels ließen sich die persönlichen Heizkosten für das Jahr 2008 einschätzen, erläuterte Kampagnenmitarbeiterin Gülcan Nitsch. Außerdem biete er Tipps, wie künftig Energie eingespart werden könne. Der Heizgutachten-Service gebe Aufschluss darüber, ob die Heizkosten und der Energieverbrauch der eigenen Wohnung angemessen seien.

Hintergrund der Initiative ist laut Nitsch, dass türkischstämmige Migranten laut einer Studie der Stiftung Zentrum für Türkeistudien bei Umweltthemen erhebliche Defizite aufwiesen. Einer der Hauptgründe dafür seien Sprachbarrieren. Bislang gebe es nur wenige Informationsmaterialien auf Türkisch.

Die Aktion ist Teil der vom Bundesumweltministerium geförderten Heizspiegel-Kampagne (heizspiegel.de). Der bundesweite Heizspiegel wird seit 2005 veröffentlicht. Kommunale Heizspiegel wurden in Deutschland seit dem Jahr 1995 in mehr als 60 Gemeinden erstellt.

ddp/sae/esc