Start Aktuelles Garten: Dahlien bis zum ersten Frost im Boden lassen

Garten: Dahlien bis zum ersten Frost im Boden lassen

Hamburg (dapd). Gartenbesitzer sollten mit dem Einlagern von Dahlienknollen warten, bis der erste Frost Blüten und Blätter vernichtet hat. Je später die Knollen aus dem Boden geholt werden, desto sicherer überwintern sie, informiert der Dahliengarten Hamburg. Beim Herausholen im Herbst sollten die Knollen einige Stunden frostfrei lufttrocknen, bevor sie in einem feuchten, kühlen Keller einlagern. Man sollte auch nicht die gesamte Erde an den Knollen entfernen oder gar wegwaschen. Denn die Erde schützt sie vor dem Austrocknen und gibt ihnen Feuchtigkeit.

Entscheidend ist auch die richtige Lagertemperatur. Die meisten heutigen Keller sind stark beheizt und zu warm, was dazu führt, dass die Knollen austrocknen. Empfehlenswert sei eine Temperatur von fünf bis sieben Grad, raten die Experten. Ist es wärmer, kann man die Knollen in Torf, Sägespäne oder Sand legen, den man von Zeit zu Zeit etwas anfeuchtet. Sinnvoll sei es auch, die Knollen im Winter einige Male umzuschichten. So bekommen sie Luft und können auf Fäulnis und Schimmel kontrolliert werden. Dahlien lassen sich auch auf Holzborde legen, in aufgehängten Plastiksäcken mit großen Luftlöchern lagern oder in Holzkisten mit Zeitungs-Papier aufbewahren. Keinesfalls sollten sie aber in Plastik-Kisten lagern, weil sie hier durch den Luftabschluss faulen.

dapd/thi/syb

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Fliegengitter und Backpulver statt chemischer Keule

Fliegengitter und Backpulver statt chemischer Keule

Berlin/Heidelberg (ddp). Die langersehnte warme Jahreszeit hat auch Schattenseiten: Insekten in Wohn- und Schlafräumen oder in der Küche können zur Plage werden. «Am besten lassen Sie solche Schädlinge gar nicht erst ins Haus», sagt Annegret Jende, Projektleiterin für Umwelt und Gesundheit der Stiftung Warentest in Berlin. Wer ein paar Regeln beachte, könne sich viel Arbeit und Ärger sparen: «Überprüfen Sie Ihre Einkäufe auf Insektenbefall. Dichten Sie Fugen und Löcher im Mauerwerk ab. Und bringen Sie Fliegengitter an.»

Fassadenstuck – Das eigene Haus kreativ verschönern

Weltenbummler auf Kulturreise werden es kennen: Oft schaut man sich nicht nur die fremden Landschaften an, sondern wird auch in den Bann des...

Desinfektion gegen Viren (Coronavirus)

In vielen Drogeriemärkten wird verstärkt zu Desinfektionsgel wegen des sich verbreitenden SARS-CoV2 Virus (auch: COVID-19) gegriffen. Die bieten aber...

Wann ist eine Kündigung des Mietverhältnisses unwirksam?

Wer eine Kündigung seines Vermieters erhält, sollte Ruhe bewahren. Ein Mietverhältnis seitens des Vermieters kann in Deutschland zum Beispiel gekündigt werden, wenn...

Verdacht auf Steuerhinterziehung? Mietvertrag unter Angehörigen/Familie muss Fremdvergleich standhalten!

Ein Mietvertrag zwischen dem Sohn als Vermieter und der Mutter als Mieterin kann steuerlich nicht anerkannt werden, wenn er nicht so gestaltet wird, wie es unter Fremden üblich ist. Das geht aus einem Urteil des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg hervor, wie die Bausparkasse Wüstenrot mitteilte (Aktenzeichen: 9 K 9009/08). Es kann sich demnach um einen Scheinvertrag mit dem Verdacht auf Steuerhinterziehung handeln. Lesen Sie auch mehr über die Die Tricks der Vermieter bei der Steuervermeidung ...

Wohnkosten nehmen ein Drittel des privaten Haushaltsbudgets ein

Die Wohnkosten nehmen in Deutschland heutzutage rund ein Drittel und ortsweise mehr des Einkommens in Anspruch. Für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung gaben...

Trinkwasser-Leitlinien sind verbindlich

Seit der im Jahr 2012 in Kraft getretenen Änderung der Trinkwasserverordnung gibt es verbindliche Regeln für die in den Leitungen verwendeten Materialien und Werkstoffe. Das...

Hausbesitzer sollten einen systematischen Frühjahrscheck vornehmen

Die Sonne bringt es an den Tag. Der lange und kalte Winter hat dem Haus arg zugesetzt. Darauf kann nicht nur eine grüne Algenschicht...