Carola Kadenbach schuf Skulptur für den GiardinaAWARD 2010

kadenbachWie jedes Jahr wird eine Jury den schönsten Show- oder Ideengarten mit dem GiardinaAWARD auszeichnen. Seit vergangenem Jahr nicht nur mit einer Urkunde, sondern auch in Form einer Skulptur. Die veranstaltende HINTE GmbH schrieb deshalb wieder die Anfertigung einer künstlerisch gestalteten Skulptur mit Bezug zum Thema Garten-Landschaft-Floristik aus, die mit einem Preis in Höhe von 2.000 Euro dotiert ist. Den Zuschlag bekam die aus keramischer Gießmasse geschaffenen Skulptur der Karlsruher Künstlerin Carola Kadenbach, die laut der Jury die Ausschreibungsbedingungen am besten umsetzte.

„Mein Gedanke zum GiardinaAWARD war, die Skulptur durch klare Linienführung, reduzierte Form und zeitgemäßes Design für sich sprechen zu lassen. Die mit der Skulptur verschmolzene Pflanze symbolisiert die Verbindung zwischen Mensch und Natur. Die Ranke windet sich harmonisch um den Menschen und beide wenden sich einander zu. Gleichzeitig blickt der Mensch auf die Blüte der Pflanze wie in einen Spiegel (und spiegelt sich in ihr)“, so Carola Kadenbach über ihr Werk.

Informationen zur Künstlerin gibt es unter www.carola-kadenbach.de