Start Haus & Garten Außenwhirlpool: Die 10 besten Tipps

Außenwhirlpool: Die 10 besten Tipps

Ein Außenwhirlpool schenkt seinen Besitzern das ganze Jahr über Entspannung, Unterhaltung und Spaß im warmen Wasser. Bei der Suche nach einem Modell, das zu den eigenen Ansprüchen und der vorhandenen Wohnsituation passt, gibt es einiges zu berücksichtigen. Die folgenden 10 Tipps helfen bei der Anschaffung des passenden Whirlpools im Außenbereich.

Tipp 1. Massagesysteme vergleichen 

Hausbesitzern, die mit einem Whirlpool Garten oder Terrasse einrichten möchten, sollte bewusst sein, dass es zwischen einem einfachen Sprudelbad und einer hochwertigen Hydromassage große Unterschiede gibt. Denn nicht überall dort, wo Wasser sprudelt, erlebt man automatisch eine zufriedenstellende Massage. Eine gewisse Power müssen die Pumpen eines Whirlpools schon mitbringen, damit sich ein angemessener Effekt einstellen kann. Zum anderen hängt die Qualität der Massage von den Düsen, den sogenannten Jets, ab. Hier kommt es nicht darauf an, dass möglichst viele Jets in einem Whirlpool bzw. Außenwhirlpool verbaut sind, sondern darauf, wie das Massagesystem konzipiert ist. Die Düsen sollten unterschiedlich groß sein, da ihr Durchmesser dazu beiträgt, ob die Massage großflächig oder punktuell ausfällt. Zu den am stärksten beanspruchten Körperregionen gehören Nacken und Schultern, Rücken, Beine und Füße. Des Weiteren gibt es verschiedene Massagestile: Die Jets können rotierend, pulsierend oder knetend arbeiten. Die Beimischung von Luft kann die Wasserstrahlen intensiver ausfallen lassen. Reine Luftstrahlen erzeugen viele perlende Bläschen, die einen sanft sprudelnden Massageeffekt haben. Praktisch ist, wenn man die Intensität des Wasserdrucks auf jedem Platz im Whirlpool separat regulieren kann, weil jede Person andere Vorlieben bei der Massage hat.

Tipp 2. Insgesamt auf Qualität achten

Wer draußen eine Wellness-Oase einrichten möchte, an der er viele Jahre lang Freude hat, darf den Aspekt der Qualität nicht vernachlässigen. Das gilt für die Whirlpool-Materialien genauso wie für die verbauten Einzelteile. Denn in einem Outdoor-Whirlpool zirkulieren täglich mehrere hundert Liter warmes Wasser – da müssen Materialien und Konstruktion bei jedem Wetter robust und stabil sein. In gewisser Hinsicht vermag der Preis einen Hinweis auf die Qualität zu geben, denn bei vielen Pools aus dem Niedrigpreis-Segment ist diese nicht gewährleistet. Eine gewisse Orientierung kann oftmals der Name des Herstellers geben: Hat sich eine Whirlpool-Marke bereits mehrere Jahrzehnte erfolgreich auf dem Markt bewährt, ist es leichter, die Qualität des Geräts zu beurteilen. Bei Marken-Whirlpools aus dem Premium-Bereich stammen außerdem auch die Einzelteile und technischen Komponenten wie Pumpen oder Steuerung meistens von namhaften Herstellern. Sollte man einmal ein Ersatzteil benötigen, sind diese in der Regel schnell und problemlos verfügbar. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer des gesamten Whirlpools. Bei Billig-Geräten von niedriger Qualität besteht die Gefahr, dass Ersatzteile schon nach kurzer Zeit nicht mehr erhältlich sind.

außenwhirlpool
Außenwhirlpool im kleinen aber stilvollen Format

Tipp 3. Auf umfassende Isolierung prüfen

Wenn es um die Energieeffizienz eines Außenwhirlpools geht, lohnt es sich, der Isolierung besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Die beste Jahreszeit für das tägliche Massagebad im bis zu 40 °C warmen Wasser ist nämlich der Winter, und bei kalten Außentemperaturen entweicht entsprechend viel Wärme nach außen. Viele Whirlpools verfügen deshalb über eine Vollschaum-Isolierung im Inneren der Konstruktion zwischen Wannenboden und Außenverkleidung. Aber auch an der Außenverkleidung und am Boden des Whirlpools ist eine Isolierung sinnvoll. Sie hilft dabei, die Wärme im Innenraum zu speichern, die während des Betriebs entsteht. Für die Außenverkleidung haben sich synthetische Materialien bewährt, da sie Feuchtigkeit vom Eindringen abhalten und so auch vor Kälte schützen. Ist ein Whirlpool mit einer hochwertigen Isolierung ausgestattet, kann er auch im Winter ohne Angst vor einer hohen Stromrechnung genutzt werden. Aufblasbare Whirlpools hingegen sind in Sachen Materialien und Isolierung in der Regel nicht für den ganzjährigen Einsatz geeignet und müssen winterfest gemacht werden.

Tipp 4. Innovative Technologien berücksichtigen

Wie andere technische Geräte fließen auch in die Entwicklung von Whirlpools fortschrittliche Technologien ein, die z.B. die Massage oder die Energieeffizienz verbessern können. So gibt es ein Massagesystem auf dem Markt, das über austauschbare Einheiten verfügt und dadurch eine maßgeschneiderte Massage ermöglicht. Gleichzeitig verringert sich für dieses System die Menge an benötigten Rohrleitungen erheblich, wodurch viel Energie gespart werden kann. Andere moderne Whirlpools machen sich intelligente Software zu nutzen, die mit den einzelnen technischen Komponenten wie Pumpen und Heizung verbunden sind, um Energie zu sparen. Ein weiteres Beispiel für technische Innovationen bei Outdoor-Whirlpools ist der Einsatz von Hybrid-Wärmepumpen-Technik, mit der das Wasser energieeffizient aufgeheizt und an heißen Sommertagen auch gekühlt werden kann. Bei der Wasserpflege setzen viele Spa-Hersteller neben dem weit verbreiteten Ozonator vermehrt auf UV-C-Technologie, sodass sich die Menge an zusätzlich benötigten Wasserpflegemitteln sowie der Pflegeaufwand auf ein Minimum verringern.

Tipp 5. Preis-Leistungs-Verhältnis festlegen

Wer sich Whirlpool-Angebote anschaut, stellt schnell fest, dass es Geräte in jeder Preisspanne gibt. Deshalb hilft es, sich im Vorfeld darüber klar zu werden, was man von einem Whirlpool in Sachen Massage, Ausstattung und Lebensdauer erwartet und welches Budget zur Verfügung steht. Die eigenen Bedürfnisse sollten in den Aspekt eines ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnisses immer einfließen. Vielleicht ist jemand mit einem Whirlpool für wenig Geld und ein paar Jahren Wasserspaß zufrieden, während man bei einem Gerät im Premium-Bereich durchaus mit bis zu 20 Jahren Wellness-Vergnügen rechnen kann. Nicht für jeden muss es ein High-Tech-Whirlpool mit einem riesigen Funktionsspektrum, mehrfarbiger Beleuchtung und Wasserspielen sein. Insbesondere Wellness-Neulinge schätzen häufig eine solide Grundausstattung und eine einfache Bedienung ihres Spas. Anderen ist ein modernes Design ohne Spielereien wichtig, das einer minimalistischen Ästhetik folgt. Die Ansprüche eines jeden an einen Whirlpool sind zwar verschieden, doch ein Punkt gilt überall: Der Whirlpool-Preis sollte sich mit dem, was der Whirlpool insgesamt zu bieten hat, im Gleichgewicht befinden.

wellness whirlpool
Wellness und Spass im Whirlpool

Tipp 6. Design des Whirlpools an Wohnstil anpassen

Bei einem Außenwhirlpool handelt es sich um ein vergleichsweise großes Gerät, das draußen einen gewissen Platz einnimmt und schwer zu übersehen ist. Eine klobige Kiste möchte sich wohl niemand in den Garten stellen – deshalb bedienen Whirlpools verschiedene Designs, die sich in die eigene Wohnarchitektur harmonisch einfügen. Meistens besteht die Außenverkleidung aus einer Synthetik-Paneele in schlichten Farbtönen, die zu jedem Außenbereich passen. Bei der Wannenschale werden helle Farben wie Weiß, Beige oder Perlmutt bevorzugt. Viele Hersteller bieten für ihre Whirlpools aber auch andere Farboptionen für Verkleidung und Wanne an. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wählt eine schlichte und stilvolle Farbkombination. Denn auch, wenn eine ozeanblaue oder kupfern schimmernde Wanne ein Hingucker ist – Geschmäcker können sich mit den Jahren ändern. Dem allgemeinen Trend eines reduzierten und minimalistischen Wohnstils folgend, stechen moderne Whirlpools durch gerade Linien und möglichst unauffällige Funktionselemente hervor. Genauso gibt es Designer-Whirlpools, die mit einer besonders luxuriösen bis extravaganten Optik alle Blicke auf sich ziehen.

Tipp 7. Richtigen Stellplatz für Außenwhirlpool wählen

Zu den Grundvoraussetzungen für einen Whirlpool gehört das Vorhandensein eines geeigneten Stellplatzes in ausreichender Größe. Der beliebteste Standort für einen Whirlpool ist die Terrasse: Hier ist er vor Wind geschützt, was weniger Wärmeverlust bedeutet, und es sind nur wenige Meter bis zur heimischen Wellness-Oase. Aber auch ein ausgesuchter Platz im Garten hat seine Vorteile. Entscheidend ist, dass der Untergrund eine ebene, dichte und minimal abgerüttelte Fläche darstellt. Wenn sich Außenwände in der Nähe befinden, sollten diese zu den Seiten des Whirlpools einen Mindestabstand von 10 cm haben. Zwischen einer Wand und der Display-Seite liegen am besten mindestens 50 cm, damit man bei Bedarf schnell an die Technik herankommt. Da Whirlpools mit 400V betrieben werden, um ihre Leistung voll auszuschöpfen, ist ein Starkstrom-Anschluss in Nähe der erforderlich. Mit einem Wasseranschluss müssen die meisten Whirlpools nicht verbunden sein, denn sind sie einmal befüllt, bleibt das Wasser über mehrere Monate im Becken.
Um sein privates Erholungsparadies zu verwirklichen, muss man aber nicht zwingend über ein Haus mit Garten oder großer Terrasse verfügen. Mini-Whirlpools bieten kompakten Badespaß und brauchen nicht viel Platz. Und wenn Bau und Statik es zulassen, kann ein Whirlpool auf Balkon oder Dachterrasse aufgestellt werden. 

Tipp 8. Eine Whirlpool-Ausstellung besuchen

Um einen Einstieg in das Thema Whirlpool zu finden und einen Überblick über verschiedene Geräte auf dem Markt zu bekommen, lohnt sich der Besuch einer Whirlpool-Ausstellung. Wer sich in einem ersten Schritt online informiert und bereits einen oder mehrere Favoriten gewählt hat, kann die Whirlpools nun live anschauen und miteinander vergleichen. Um evtl. längere Fahrtwege zu sparen, ist es praktisch, wenn in einer Ausstellung Whirlpools möglichst vieler Hersteller versammelt sind, sodass ein direkter Vergleich am selben Ort möglich ist. Gerade, wenn man die Geräte bislang nur auf dem Bildschirm oder in einem Katalog gesehen hat, ist es hilfreich, sie in voller Größe zu sehen. In der Regel können sich die Besucher in die Pools hineinsetzen und haben so die Möglichkeit, den Sitz- bzw. Liegekomfort zu testen. In einigen Whirlpool-Ausstellungen kann der Besuch mit einem Probebad verbunden werden. Das bedeutet, man kann – meist in einem sichtgeschützten Bereich – in einen befüllten und aufgeheizten Whirlpool steigen und Hydromassage sowie Funktionen ausprobieren. In einer Ausstellung lässt sich außerdem so manches Whirlpool-Schnäppchen ergattern: Whirlpool-Aussteller werden oft regelmäßig abverkauft, da das Sortiment in Abständen wechselt

Tipp 9. Unabhängige Beratung hinzuziehen

Lässt man sich zu Whirlpools beraten, sollte man darauf achten, dass die Beratung sich nicht ausschließlich in Richtung eines bestimmten Modells oder Herstellers bewegt. Denn gerade, wer in der Materie noch nicht so erfahren ist, sollte die Möglichkeit haben, Vergleiche zu ziehen. Findet die Beratung in einer Whirlpool-Ausstellung statt, verfügt diese im Bestfall über Pool-Modelle unterschiedlicher Hersteller. Aber ob man sich als vollkommener Neuling beraten lässt oder schon ein Wunschmodell im Auge hat – es ist immer sinnvoll, einen kompetenten Fachmann zu Rate zu ziehen. Nachdem man schildert, was ein Spa in Sachen Ausstattung, Massage und Design mitbringen soll, kann man gemeinsam ein passendes Gerät finden, das die persönlichen Anforderungen erfüllt. Ein Experte kann aufgrund seiner Erfahrung gut einschätzen, welcher Whirlpool geeignet ist. Oftmals kommen in einer Beratung wichtige Punkte zur Sprache, die man selbst noch gar nicht berücksichtigt hat. Es kann nicht schaden, seine eigenen Vorstellungen und Wünsche gegenüber jemandem zu äußern, der alle Aspekte beleuchtet. Denn es wäre zu ärgerlich, erst nach dem Kauf festzustellen, dass man mit dem Funktionsangebot seines Whirlpools nicht zufrieden ist und ein anderes Modell die eigenen Wünsche viel besser erfüllt.

Tipp 10. Über Serviceangebote informieren

Ob die Anschaffung eines Whirlpools schnell und unkompliziert oder anstrengend und chaotisch verläuft, hängt zu einem Großteil mit dem Service des Whirlpool-Händlers zusammen. Schließlich geht es nicht nur darum, welchen Whirlpool man für welchen Preis bekommt, sondern auch um die Schritte nach dem Kauf: Das Gerät muss geliefert, an den vorgesehenen Standort transportiert, angeschlossen und befüllt werden. Außerdem muss man sich mit den Funktionen und der Bedienung vertraut machen, bevor man zum ersten Mal die Massage genießen kann. Wird der Whirlpool nur bis zur Bordsteinkante geliefert, muss der neue Besitzer sich um den Rest selbst kümmern oder externe Helfer organisieren. Viele Anbieter übernehmen diese Punkte gegen einen Aufpreis. Es gibt aber auch Händler, die Aufbau, Anschluss und eine Einweisung in die Bedienung im Rahmen ihres Service kostenlos durchführen. Es lohnt sich also, schon bei der Suche nach einem Whirlpool-Händler auf dessen Serviceangebot zu achten.

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Massivholz: Ein Werkstoff für langlebige Möbel

Endlich haben Sie sich den Traum vom Eigenheim, der Eigentumswohnung oder der ersten eigenen Wohnung realisiert. Das Wohnobjekt ist gefunden oder das...

Außenwhirlpool: Die 10 besten Tipps

Ein Außenwhirlpool schenkt seinen Besitzern das ganze Jahr über Entspannung, Unterhaltung und Spaß im warmen Wasser. Bei der Suche nach einem Modell,...

Sicherheit für Ihr Haus – So schützen Sie Ihr Hab und Gut

Das eigene Haus soll nicht nur Freiraum für eigene Ideen und Entfaltung bieten, sondern auch vor äußeren Einflüssen beschützen. Dazu zählen jedoch...

Trend: Pflanzkübel für Balkon, Terrasse und Garten

Pflanzkübel mit großen Pflanzen liegen voll im Trend. Sowohl im Haus, als auch im Garten sind sie ein zunehmend beliebtes Gestaltungsmittel. Pflanzkübel...

Messi in der Wohnung: Tipps für Vermieter

Es ist der vermutlich schlimmste Alptraum eines jeden Vermieters einer Mietwohnung – ein Messi, der die Immobilie binnen kürzester Zeit nicht wiedererkennen...

Mallorca & Corona – Interview mit Rechtsexperten

Wann können Deutsche nach Mallorca zurückkehren, die dort ein Haus haben? Palma de Mallorca. Viele Immobilieneigentümer einer Immobilie auf...

Rechtstipp: Mieter haftet nicht bei Rauchmelder-Fehlalarm

Nach einem Urteil des Amtsgerichts Hannover brauchen Mieter keinen Schadenersatz zu zahlen, wenn es aufgrund des Fehlalarms eines Rauchmelders zu einem Feuerwehreinsatz kommt und...

Immobilie verkaufen: Die Immobilienbewertung

Die Immobilienbewertung ist ein wichtiger Schritt beim Verkauf Ihrer Immobilie. Setzen Sie den Preis zu hoch an, finden Sie womöglich keinen Abnehmer. Bei zu...