Start Haus & Garten Blumen: Schnittblumen aus dem eigenen Garten lange haltbar machen

Blumen: Schnittblumen aus dem eigenen Garten lange haltbar machen

Um sich an frischen und farbenfrohen Schnittblumen zu erfreuen, müssen Pflanzenfreunde nicht unbedingt ins Geschäft gehen. Wer einen eigenen Garten besitzt, kann auch zur Schere greifen und der dort wachsenden Blütenpracht zu Leibe rücken. Wie die Bayerische Gartenakademie in Veitshöchheim mitteilt, tut man seinen Pflanzen damit sogar etwas Gutes – denn durch den Schnitt verlängert sich ihre Blühsaison.

Zeitpunkt zum Schneiden der Blumen

Gut gewählt sein sollte den Angaben zufolge der Zeitpunkt, an dem man eine Blume schneidet. Denn die Haltbarkeit der Schnittblumen hängt maßgeblich von dem Blühstadium zum Schnittzeitpunkt ab. So sollten bei Gladiolen etwa ein bis zwei Blüten geöffnet sein. Doldenblütler wie Dill oder Kerbel schneidet man dagegen bei voller Blüte. Voll erblüht geerntet bereiten auch Schleierkraut (Gypsophila), Edeldistel (Eryngium) und Feinstrahl-Aster (Erigeron) am längsten Freude. Bei Korbblütlern wie dem Sonnenauge (Heliopsis), der Aster (Aster), dem Sonnenhut (Rudbeckia) und dem Mädchenauge (Coreopsis) empfiehlt die Gartenakademie, darauf zu achten, dass zwei bis drei Kreise der Einzelblüten geöffnet sind.

Besonders langlebig seien die Blumen, wenn sie am frühen Morgen oder abends und nicht regennass geschnitten werden.

Blumen direkt nach dem Schnitt in feuchtem Tuch schützen

Nach dem Schnitt müssen die Blumen rasch ins Wasser – wie die Bayerische Gartenakademie mitteilt, gilt das insbesondere für Englische Rosen und sehr krautige Pflanzen mit weichem Laub. Wer vorsorglich mit den Pflanzen umgehen will, kann die frisch geschnittenen Stiele mit einem in der Hand gehaltenen feuchten Tuch schützen oder auch schnell in einen Eimer mit Wasser stellen.

Bevor man die Blumen in die Vase gibt, kann man ihre Stielenden noch mit einem scharfen Messer schräg anschneiden. Der Blume falle es auf diese Weise leichter, das Wasser aufzusaugen.

Foto: Blumenlexikon.info

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

Geldanlage: Betongold, Aktien, Uhren Oltimer & Weine

Eine sichere Geldanlage für unsichere Zeiten zu finden ist nicht einfach - Ideen, wie Sie Ihr Geld bestmöglich schützen können

Haushalt: Waschmittel richtig auswählen & anwenden

Bevor die Wäsche gewaschen und in der Wohnung aufgehängt werden kann, muss man sich erst einmal für ein Waschmittel entscheiden. Das ist...

Ansprüche an das eigene Haus verändern sich

Die Vorstellungen wie wir wohnen wollen, hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Längst müssen es nicht mehr 100 m² oder...

Lohnt sich Teilverkauf einer Immobilie?

Der Teilverkauf seiner Immobilie ist ein neues Geschäftsmodell, das für ältere Eigentümer eine Alternative zu einem Kredit oder einer Hypothek ist. Der...

Kellerräume – mehr als nur eine Abstellkammer

Der Keller ist in Deutschland ein typischer Bestandteil von Immobilien aller Art. Kaum ein Objekt, das keine Unterkellerung...

Weinkühlschrank für Zuhause

Wein galt früher als Alltagsgetränk. Historische Romane beschreiben, dass Wein fast zu jeder Tageszeit und Mahlzeit getrunken wurde, sogar von den Ärmsten....

Sonnenschutz – Schatten und Licht in der heißen Jahreszeit

In der heißen Jahreszeit sehnt man sich angesichts tropischer Temperaturen in den eigenen vier Wänden nach erholsamem Schatten. Die Auswahl ist vielfältig:...

5 clevere Wohntrends, die Spaß machen

Wohntrends sollen zum einen schön sein. Aber im Jahr 2022 dürfen sie nicht nur optisch etwas hermachen, sie müssen auch clever durchdacht...