Teure Miete: Balkon, Terrasse und Garten verteuern die Miete

Nürnberg (dapd). Wer als Mieter auf Balkon, Dachterrasse oder Garten verzichtet, spart viel Geld. Die Miete für eine Wohnung ohne direkten Zugang ins Freie beträgt im deutschen Durchschnitt 6,20 Euro pro Quadratmeter, wie eine Angebotsanalyse des Immobilienportals immowelt ergab. Eine Dachterrasse, ein Balkon oder ein Garten verteuern die Miete dagegen deutlich.

Die müssen Mieter 29 Prozent mehr Kaltmiete für den Wohntraum über den Dächern der Stadt einkalkulieren. Im Durchschnitt koste eine Drei-Zimmer-Wohnung mit Dachterrasse in Deutschland acht Euro pro Quadratmeter. Eine Wohnung mit Balkon koste mit 6,60 Euro pro Quadratmeter sechs Prozent mehr Miete als die Wohnung ohne Balkon & Co. Der eigene Garten verteuere die Wohnungsmiete lediglich um vier Prozent, der Quadratmeterpreis liege hier bei durchschnittlich 6,40 Euro. Allerdings sollte man sich vor Vertragsunterzeichnung gut überlegen, ob man diese Mehrkosten wirklich auf sich nehmen möchte, denn laut einer Umfrage nutzt beispielsweise ein Drittel der Deutschen ihren Balkon im Winter nicht. Bezahlt werden müsse er aber das ganze Jahr.

dapd.djn/T2012080103399/mwo/