Start Ratgeber Garten Gartenpflege im Winter: Frostschutz für die Gartenpflanzen nicht vergessen

Gartenpflege im Winter: Frostschutz für die Gartenpflanzen nicht vergessen

Frost gefährdet vor allem Pflanzen, deren Triebe nicht ausgereift sind, frisch gepflanzte Stauden und Gehölze sowie Pflanzen aus wärmeren Gebieten. Dabei sei die Trockenheit im Winter ein oft unterschätztes Problem, warnt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz. Die Experten raten, den offenen Boden möglichst zu bedecken, um ein Austrocknen zu verhindern – zum Beispiel mit einer Laubschicht.

Gräser und Stauden vor Frost schützen

Die Gartenexperten empfehlen, bei mehrjährigen Stauden die Triebe nicht beziehungsweise nicht zu tief zurückzuschneiden. Gräser sollten erst im Frühjahr geschnitten und Pampasgras zusammengebunden werden. Hobbygärtner sollten außerdem den Boden abmulchen – als Schutz vor Austrocknung sowie für Nützlinge. Für Schattenstauden sowie schattenverträgliche Bodendecker sei eine lockere Stroh- oder Laubschicht sinnvoll.

Blumen und Gemüse abdecken

Zweijährige Blumen sollte man bei Frost mit Nadelgehölz-Reisig abgedecken. Und überwinterndes Gemüse wie zum Beispiel Schwarzwurzel, Porree, Wurzelpetersilie, Spinat oder Feldsalat kann man mit mit Vlies oder einer lockeren, luftdurchlässigen Schicht aus Laub, Stroh oder Heckenschnitt abdecken. An frostfreien Tagen sei eine Ernte aber dennoch möglich.

Bäume und Sträucher vor Frost schützen

Vor allem Bäume und Sträucher, die erst im Herbst frisch gepflanzt wurden, seien empfindlich: So sollte man Baumscheiben mit Stroh, Laub oder anderem Mulchmaterial abdecken. In rauen Lagen schützt man die Veredelungsstelle von Rosen durch ein Anhäufeln mit Erde. Rosentriebe sollte man zudem nicht oder nur leicht zurückschneiden.

Empfindliche, also etwa mediterrane Gehölze, seien am besten mit Vlies zu schützen. Da frostempfindliche Obstarten wie Aprikose, Pfirsich sowie einige Apfel- und Pflaumensorten zu Frostrissen neigten, bestreicht man ihre Stämme und stärkeren Äste mit Kalkmilch oder bedeckt sie alternativ etwa mit Schilfrohr-Matten. Um während des Winters auch an Nadelgehölzen sowie immergrünen Laubgehölzen eine Frosttrocknis zu verhindern, sollten man diese in frostfreien Perioden kräftig wässern.

Newsletter mit Nachrichten, Infos und Aktionen rund um Haus und Wohnung.

Wir nehmen Datenschutz ernst. Alle Erklärungen und Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beliebte Beiträge

5 clevere Wohntrends, die Spaß machen

Wohntrends sollen zum einen schön sein. Aber im Jahr 2022 dürfen sie nicht nur optisch etwas hermachen, sie müssen auch clever durchdacht...

Immobilien im Ausland kaufen

Der Kauf einer Immobilie im Ausland ist aus vielen Gründen interessant. Sie können das Objekt für den Eigenbedarf nutzen, etwa als Ferienwohnung...

Herausragende Forschung in Stadtplanung und Kunstgeschichte

Nach Corona-Pause Hermann-Billing-Preis 2022 wieder an der KIT-Architektur-Fakultät vergeben Ein beschwingtes Cello-Duo gab am Mittwoch Abend den Auftakt für...

Baustelle & Organisation: Container als individuelle Lösungen

Auf einer Baustelle kommt es auf die richtige Organisation an, damit alles reibungslos abläuft. Sicherheit hat oberste Priorität, doch müssen auch regelmäßige...

Umzug ins schöne Brandenburg

Westlich von Berlin liegt die aufstrebende Stadt Brandenburg an der Havel. Als eine der ältesten Brandenburgischen Siedlungen wird sie auch „Wiege der...

Esszimmer richtig planen

Das moderne Esszimmer und wie man es richtig plantDas Esszimmer wird gerne als das Herz der heimischen vier Wände bezeichnet. Kein Wunder,...

Bürocontainer: flexibles Arbeiten mit Komfort

Oftmals braucht es flexible Lösungen, um den Betrieb samt Verwaltung und Büro weiter am Laufen zu halten. Manchmal bedarf es einer Übergangsphase,...

Hausbau: Richtige Heimvernetzung

Heimvernetzung von Anfang an richtig gemacht – was es beim Haus- und Umbau zu beachten gilt „Alexa, Licht an!“,...